Unser Ziel: Ihren Erwartungen
voll und ganz gerecht werden

Dafür haben wir ein präzise arbeitendes Team von zuverlässigen und routinierten Mitarbeitern.  Um auf lange Sicht unseren Qualitätsanspruch aufrecht zu erhalten, sind wir ein Ausbildungsbetrieb.

Dinge die Sie von uns erwarten können:
–    individuelle Beratung – auch in Bezug auf Fördermittel
–    korrekte Planung
–    professionelle Montage
–    saubere und sichere Projektabwicklung
–    kompetente, freundliche Mitarbeiter vor Ort

Dinge die für uns selbstverständlich sind:
–    höchste Sorgfalt im Umgang mit Werkzeugen, Materialien, Inventar, Immobilie
–    wir übernehmen die Entsorgung von Schrott, Schutt und Verpackungsmaterial
–    zügige Projektabwicklung
–    fairer Umgang mit Kunden, Lieferanten und Partnerfirmen

kalbfuss_rheinzink4

Kalbfuss: Handwerkstradition
für die Zukunft

  • 1950: Julius Kalbfuß gründet in Meisburg/Kreis Vulkaneifel einen Klempner- und Installationsbetrieb.
  • 1957: Theo Kalbfuß beginnt eine Lehre als Klempner- und Installateur bei seinem Vater.
  • 1963: Theo Kalbfuß besucht die Bundesfachschule für Sanitär- und Heizungstechnik in Karlsruhe. Er wurde somit Schüler von Herbert Schlenker, den man damals als „Klempner-Papst“ bezeichnete.
  • 1965: Theo Kalbfuß legt seine Prüfung als staatl. geprüfter Installateurtechniker ab.
  • 1968: Meisterprüfung bei der Handwerkskammer Trier im Gas- und Wasserinstallateurhandwerk.
  • 1975: Theo Kalbfuß übernimmt den elterlichen Betrieb in Meisburg.
  • 1976: Die Firma Theo Kalbfuß erstellt die ersten Metalldächer.
  • 1978: Meisterprüfung bei der Handwerkskammer Trier im Heizungs- und Lüftungsbauerhandwerk.
  • 1980: Firmenverlegung nach Deudesfeld-Desserath.
  • 1982: Die Abteilung der Bauklempnerei wird weiter ausgebaut und die ersten Großaufträge ausgeführt.
  • 1985 bis 1995: Es werden moderne Fertigungsmaschinen angeschafft und die Klempnerei wird erstes Standbein der Firma Kalbfuß.
  • 1994 bis heute: Die Firma Kalbfuß arbeitet im Bereich der Metallbedachungen bundesweit.
  • 2001: Stiefsohn Thorsten Beckert legt die Meisterprüfung als Spengler bei der HWK Unterfranken ab
  • 2005: Nach langjähriger Erfahrung in der Firma KALBFUSS übernimmt Thorsten Beckert gemeinsam mit seiner Schwester die Geschäftsführung der Firma KALBFUSS GMBH
  • 2008: Theo Kalbfuß übergibt die KALBFUSS GMBH an die nächste Generation – Kerngeschäft Metallbedachungen
  • seit 2015: Auflösung des Geschäftsbereiches Heizung/Sanitär und Konzentration auf das Kerngeschäft Metallbedachung
  • 2016: Ausscheiden der Tochter Sandra Kalbfuss-Schilz
kalbfuss_historie
kalbfuss_historie3
Suche